zur Startseite

Ausflugsziele im Elbe Elster Kreis


Hier Öffnungszeiten beachten!

Hausmeisterservice - Dein freundlicher Nachbar

Ausflugsziele mit Öffnungszeiten - Es kostet etwas Eintritt und oder ist nur an bestimmten Tagen geöffnet.

Diese Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind Museen, Heimatstuben, Galerien, Mühlen, Freizeitparks, Schwimmhallen, Freibäder, Kino, Hochseilgarten usw. und sind nicht jederzeit erreichbar oder zugänglich. Wenn Sie ganz spontan einen Ausflug machen möchten, gehen Sie oben auf den Link "Naturnahe Ausflugsziele". Diese sind jederzeit erreichbar sind draußen an der frischen Luft und kosten keinen Cent.

Alle Sehenswürdigkeiten die Sie hier finden, kann ich persönlich empfehlen. Die allermeisten habe ich selbst besucht und auch für gut befunden.



Foto Dachboden der Erinnerungen

Dachboden der Erinnerungen in Hohenbucko

Fotoalbum online


* Das Besucherbergwerk Abraumförderbrücke F60 ist die größte touristische Attraktion im Elbe-Elster Kreis. Die Förderbrücke F60 wird auch als liegender Eifelturm bezeichnet. Melden Sie sich vor Ort zu einer Führung an, steigen Sie mit hinauf und genießen Sie oben den weiter Blick ins Niederlausitzer Land. Sie befindet sich nahe des kleinen Ortes Lichterfeld bei Finsterwalde.

* Die Brikettfabrik Louise in Domsdorf ist die älteste Brikettfabrik Europas und heute ein technisches Denkmal. Hier wurde aus Kohle Briketts, aber wie? Melden Sie sich vor Ort zu einer mitreißenden Führung an und fahren Sie danach noch eine Runde mit der Lorenbahn.

* Das Erlebnis-Kraftwerk-Plessa gehört ganz klar zu den großen 3 im EE-Land. Es ist ein Industriedenkmal und eines der ältesten Braunkohlenkraftwerke Europas. Sehen Sie dort die Kohleverbrennung, die Stromerzeugung und den ersten Strom wie er 1927 vom Netz ging. Lassen sie sich elektrisieren

* Das Weißgerbermuseum befindet sich in Doberlug-Kirchhain und ist das einzige seiner Art in Europa.

* Das Museum Doberlug hat wechselnde aber bedeutende Ausstellungen im Schloss. Dort befindet sich auch eine offizielle Touristinformationsstelle. Draußen kann man sich noch das Kloster ansehen. Es gibt draußen einen großen Parkplatz und eine empfehlenswerte Gaststätte.

* Lassen Sie sich von der Schlacht bei Mühlberg berichten und wie Kaiser Karl der V den sächsischen Kurfürsten in den Wäldern bei Falkenberg gefangen nimmt. Das Museum Mühlberg befindet sich in der historischen Altstadt und gehört zum Museumsverbund Landkreis Elbe Elster.

* Das Kreismuseum Finsterwalde befindet sich im Zentrum der Stadt in der Langen Strasse 6.

* Das Kreismuseum Bad Liebenwerda befindet sich direkt am mittelalterlichen Lubwartturm am Burgplatz 2.

* Das Brandenburgische Eisenbahnmuseum Falkenberg befindet sich direkt auf altem Bahngelände und man parkt davor im Schwarzen Weg.

* Mit viel Liebe führt Karsten Jurischka seine Gäste, die teils von sehr weit her kommen durch den Kleinen Spreewald Wahrenbrück. Auf echten Spreewaldkähnen stakt er große Gesellschaften mit seinem Rudel auf unterhaltsame Weise durch die idyllische Landschaft. Er hat auch Kanuvermietung. Prima Sache.

* Das Bauernmuseum in Lindena befindet sich südlich zwischen Schönborn und Doberlug mittig am alten Dorfanger, Dorfstraße 19.

* Die Heimatstube von Uebigau befindet sich nicht weit vom historischen Marktplatz in einem alten Fachwerkhaus, einer ehemaligen Seifensiederei in der Doberluger Straße.

* Die Heimatstube in Wahrenbrück ist besonders schön und sehenswert. Sie hat außerdem eine sehr vielfältige Internetseite. Hier habe ich meine ersten besonders wertvollen Eindrücke über das Leben Früher und über vergangene Zeiten bekommen an die ich heute noch oft zurück denke, wenn ich nur an Museum im Allgemeinen denke. Hier habe ich als Kind Waffen, Messer und altes Besteck gesehen. Daran muss ich immer wieder denken. Wir waren damals mal in den Ferienspielen hier. Da muss ich unbedingt mal wieder hin.

* Die Galerie Hans Nadler befindet sich in Elsterwerda zwischen Markt und Denkmalsplatz, in der Hauptstraße 29.

* Am Waldbad Zeischa kann mal mal schön baden gehen und spazieren. Auch gibt es eine kleine Gaststätte.

* Die Mühle in Wahrenbrück ist ungefähr 800 Jahre alt. Vielfältige Veranstaltungen laden auf den schönen Mühlenplatz ein.

* Die Mühlgraben-Hufen-Mühle in Drasdo hat 2 feste Termine und zwar immer zu Pfingstmontag und zum Tag des offenen Denkmals zeigt sie allen was sie noch kann.

* Im Erlebnis- und Miniaturenpark in Elsterwerda stehen Modelle aus dem Elbe-Elster-Kreis und aus der Region Lausitz. Er ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen konziziert und interessant.

* Im Elster-Natoureum fahren Gartenbahnen und es ist ein ganz hervorragender Ort um Natur zu verstehen, anzuschauen und zu erleben. Auch gibt es einen Naturlehrpfad in Maasdorf.

* Der Drandorfhof Schlieben in der Ritterstraße 8, zentral in der kleinen Stadt Schlieben gelegen ist ein schöner buchbarer Veranstaltungsort und örtliches Heimatmuseum.

* Der Pomologische Schaugarten in Döllingen ist ein Ort um Apfelversteher zu werden. Nutzen Sie die Veranstaltungen und Feste. Wer etwas über Äpfel erfahren möchte findet hier zu allem die richtigen Ansprechpartner.

* Die Schwimmhalle in Finsterwalde ist neben dem großen Wonnemar die einzige verbliebene Schwimmhalle im Elbe Elster Kreis.

* Das Waldbad Crinitz ist idyllisch gelegen im traditionellen Töpferdorf. Hier kann man in den schönen Monaten baden und auf der Terasse sitzen und hübsch Essen und Trinken. Es ist schön dort.

* Im Atelierhof in Werenzhain, gleich neben Doberlug-Kirchhain geht es künstlerisch zu. Mehrere Frauen sind hier künstlerisch tätig in den verschiedensten Fächern, machen Ausstellungen und geben ihr Wissen auch gern weiter. Es wird auch feinster Kaffee und Kuchen serviert.

* Die Lausitztherme Wonnemar in der Kurstadt Bad Liebenwerda ist ein großes Freizeitbad für die ganze Familie. Aaber es gibt auch mehrere ganz ordentliche Schwimmbahnen. Weiterhin gibt es einen großzügigen Saunabereich sowie Fitneßbereich einen Spaßbereich und das beliebte Mineralforum.

* Wer mal mit den Kindern Eisenbahn fahren möchte, so wie es früher einmal war, der sollte einen der wenigen Termine nutzen und in die Niederlausitzer Museumseisenbahn einsteigen. Aber Vorsicht. Blumen pflücken während der Fahrt nicht erlaubt.

* Die Herzberger Sternfreunde bieten ein buntes und vielseitiges Programm für Jung und Alt an. Das Planetarium wurde 1960 eröffnet und befindet sich in Herzberg auf dem Dach des Wasserturmes.

* Das Naturschutzzentrum Kleinrössen zwischen Falkenberg und Herzberg gelegen lädt mehrmals im Jahr ein zu den verschiedensten Festlichkeiten rund um das bäuerliche Jahr. Zielstellung ist die Förderung und wieder zunehmende Verbundenheit aller Bürger, vor allem der Jüngsten mit der Natur.

* Der Tierpark in Finsterwalde ist der größte und sehenswerteste seiner Art im Elbe Elster Kreis.

* Auf dem Dachboden der Erinnerungen in Hohenbucko zeigt ein sypathischer Privatmann und Rentner seine gesammelten einzigartigen Schätze über das Leben in der DDR. Es ist so unglaublich vielfältig, das man es nicht an einem Tag erfassen kann. Machen Sie ihm die Freude und lassen Sie sich seine und unsere Erinnerungen zeigen. Wir haben es genossen.

* Das Weltspiegel Kino Finsterwalde befindet sich in der Kark Marx Straße 8. Es liegt mittig zwischen den Bahnhof Finsterwalde und dem Marktplatz in Finsterwalde. Es ist ein kleines Kino, aber mit Charme.

* Der Hochseilgarten Herzberg gehört zum Elster-Park Komplex, der Bildungs- und Begegnungsstätte Herzberg, die vorbildlich geistig und oder körperlich behinderten Menschen Perspektiven geben.

* Das Freibad Tröbitz nennt sich offiziell "Erlebnis und Sportkomplex Tröbitz" und ist einen Badeausflug wert.

* Das Bowling-Center-Finsterwalde verfügt über 8 Bowlingbahnen, einen zusätzlichen Restaurantbetrieb und es gibt verschiedene Veranstaltungs-Angebote.

* Das Dampflok-Museum in Falkenberg Elster ist das 2. eisenbahntechnische Museum in der Eisenbahnstadt Falkenberg. Es hat nur wenige Male im Jahr ganz geöffnet, aber unter einer hinterlegten Handynummer auf der dortigen Internetseite kann man Eintritt bekommen. Das Eisenbahntechnische- bzw. Dampflokmuseum befindet sich in der Straße am Oberen Güterbahnhof. Man fährt die Straße einfach immer weiter bis zum Ende durch, am Alten Badeteich vorbei bis man zu dem Lokschuppen und der Drehscheibe für Eisenbahnen gelangt.

aktualisiert am 14.Mai 2017